BASIS-SPIEL  Level 1  für Einsteiger

Text auch in der Spiel-Anleitung ab Version 4. 9. 2018

Level 1 ist für Einsteiger (E) und wenn das Spiel noch niemand (gut) kennt, zum Kennenlernen gedacht.

 

Es enthält einfache, leicht verständliche Regeln, die im Wesentlichen auf dem Erzählen von persönlichen Geschichten basieren, die durch Wort- und Bilder-DECKS inspiriert werden.

 

ANZAHL der Spieler: 1 - 4 Personen

 

 

MATERIALIEN

 

· Leere A4-Blätter als Spielplan (Level 1) und

  zur Dokumentation des Erlebten

· Ein Farb-Würfel, eventuell ein Punkte-Würfel

· Spiel-Figuren

· Verschiedenfarbige Filzstifte, Bleistifte oder Kugelschreiber

· Verschiedene Decks (siehe dazu auch die Webseite)

· Foto-Apparat oder Fotohandy für die Dokumentation

SPIEL-PLAN: 1 A4-Blatt pro Spieler (eventuell eine Klemm-Mappe pro Spieler)

 

Spiel-FIGUREN:

herkömmliche Spielfiguren aus anderen Spielen, kleine Steine, Glassteine, …

 


je 1 FARB- und 1 PUNKTE-WÜRFEL

 

Als Würfel verwenden wir beim Spiel einen 6-Farben-Würfel.

Diesen findest du entweder im Handel, oder du gestaltest selbst einen Punkte-Würfel mit bunten Klebepunkten in einen Farbwürfel um.


 

Du kannst die 6 benötigten Farbpunkte aber auch auf kleine Kärtchen zeichnen und diese dann jeweils ziehen lassen.

Die Zuordnung der 6 Farben zu den 6 Spielthemen-Qualitäten kann auf den verschiedenen Spiel-Levels oder bei unterschiedlichen thematischen Spielen (z.B. „Erkenne deine Potentiale“, „Was Frauen und Männer voneinander unterscheidet“, …) verschieden sein.

 

 TAFEL mit FARB-QUALITÄTEN

 

· weiß - Helfer (He)

· gelb - Wunder + Gnade (W+G)

· grün - Ergebnis + Ernte (E+E)

· blau - Wink des Schicksals (WdS)

· rot - Herausforderung (Hf)

· braun - Buch, Film, Lied, ...,

  das mich sehr berührt (B+F)

 


DECKS zur INSPIRATION

 


Auf der Webseite stehen viele Decks und Listen mit Inspirationskarten zum Durchblättern oder Downloaden zur Verfügung: z.B. Symbol-Deck, Begriff- oder Blüten-Decks, Mosaik u.v.a.m.

 

Natürlich kannst du auch alle deine gekauften oder selbst gestalteten Decks verwenden und damit experimentieren.

Du kannst deine Mitspieler auch einladen ihre Decks mitzubringen.

 

Auf der Webseite geben wir einige Empfehlungen von Decks, die gut dazu geeignet sind.

www.changemaker-wien.jimdofree.com

 

Sehr beliebt sind die DIXIT-Karten-Sets:

 


 

CHECK-IN Gemeinsame Einstimmung

 

Um ganz bei der Runde und dem gemeinsamen Spiel anzukommen, empfiehlt sich ein kurzes Check-In-Blitzlicht reihum von allen Mitspielern:

Bitte kurz fassen, 1-2 Minuten pro Person!

 

„Wo stehe ich gerade?"

„Was beschäftigt mich?“

„Woher komme ich gerade?"

(„Was hat sich seit dem letzten Treffen getan?“)

 

 

Einführung in den Spielablauf

 

Nach einer kurzen Einführung in das Spiel (die aktuelle Spiel-Anleitung findest du auf der Webseite www.changemaker-wien.jimdofree.com

und auch zum Download), kann es gleich losgehen.

 

Ältere Spiel-Anleitungen findest du im ARCHIV.

 

 

INDIVIDUELLE  SPIEL-PLÄNE

 

Beispiele für Lebenswege

 


Jede(r) SpielerIn spielt auf einem eigenen Spielplan (A4-Blatt) und zeichnet mit Filzstift ihren/seinen Lebensweg.

 

Dabei bestimmt sie/er

 

· den Punkt der Geburt mit einem Stern

  (der nicht am Beginn der Linie sein muss!)

· die Spiel-(Lebens-)Richtung mit einem Pfeil

· den Gegenwartspunkt (hier stehe ich jetzt) mit einem „J“

 

und stellen ihre Spiel-Figur darauf.

 

Die SpielerIn mit der höchsten Punktezahl am Würfel beginnt.

 

 

Das SPIEL-ZIEL

 

Das Spielziel ist es, inspiriert durch die gewürfelte Themen-Qualität (Farben auf der Farb-Tafel siehe oben) UND 1 bis 3 gezogenen Karten aus verschiedensten selbst gewählten Decks – sich an Geschichten aus dem eigenen Leben zu erinnern und diese zu erzählen, um damit sich selbst und auch die anderen besser kennenzulernen.

 

Die Erfahrung zeigt, dass dabei Geschichten ans Licht kommen, an die man selbst schon lange nicht mehr gedacht hat oder die auch für Menschen, die einander gut zu kennen glauben, Neues offenbaren können.

 

Dabei wählt aber jede(r) SpielerIn jene Tiefe selbst aus, die die erzählte Geschichte haben soll.

 

Hinweis: Die Spielerfahrung zeigt, dass es wichtig ist, darauf zu achten, tatsächlich Geschichten aus dem eigenen Leben zu erzählen.

Als Einstieg dazu kann zunächst eine Beschreibung der visuellen Elemente auf der gezogenen Bild-Karte dienen. Es sollte aber nicht dabei bleiben.

Bitte auch keine rein theoretischen Abhandlungen zur gewürfelten Themen-Qualität oder der gezogenen Wort- oder Symbol-Karte!

 

Die MitspielerInnen hören wertschätzend den erzählten Geschichten zu und können wenn nötig AUSSCHLIESSLICH Verständnisfragen stellen.

Dokumentation des Spiel-Verlaufes

 

Dokumentation der Spielzüge auf dem Spielplan

 


 

Die erzählte Geschichte wird auf dem Lebensweg an jener Stelle markiert, zu der sie in etwa zeitlich gehört z.B. in die Kindheit, zur Geburt, im Jetzt, als Vision für die Zukunft, … und dort mit folgenden Notizen festgehalten:

 

* Nummer des Spielzuges

* Farb-Thema von der Tafel

   z.B. „Hf“ (rot) für Herausforderung

* Stichwort zur erzählten Geschichte

 

Der Spielverlauf folgt also nicht – wie bei herkömmlichen Spielen – einem linearen Geschehen, sondern entspricht eher einem „Springen“ durch die Zeit.


Gezogene Karten werden am Rand des Spielplanes platziert.

 

Natürlich bleibt es jedem/jeder SpielerIn selbst überlassen, sich Erkenntnisse oder den Spielverlauf zusätzlich zu notieren. Wir raten dazu das spielerisch Entstandene zu fotografieren und auch die eine oder andere Idee dazu niederzuschreiben, um z.B. einige Tage nach dem Spiel die gewonnenen Ergebnisse besser reflektieren zu können.

 

 

Pausen

 

In der Hitze des interessanten Geschehens wird gerne auf Pausen vergessen. Es empfiehlt sich aber trotzdem darauf zu achten und zur Stärkung auch Getränke und Snacks bereit zu stellen.

Ob die Pausen für informelle Gespräche, ein paar Minuten in der Stille oder einen Spaziergang / Ortswechsel genützt werden, bleibt jedem/jeder SpielerIn selbst überlassen.

 

 

Spiel-Ende

 

Je nach Vereinbarung kann das Spiel eine gewisse vorher bestimmte Zeit oder eine bestimmte Rundenzahl gespielt werden.

 

 

Und nun wünschen wir dir/euch viel Vergnügen und neue Erkenntnisse über euch selbst und einander.

 

Alles Liebe

Waltraud und Team